Pressekonferenz BUND am 10.04.2018

Neuer Energieverein der Bürgerinitiativen und Bund Naturschutz fordern mehr erneuerbare Energien in Bayern

Seit 2014 haben sich Bürgerinitiativen in Bayern gegen die Stromautobahnen SuedOstLink und SuedLink in Aktionsbündnissen zusammengeschlossen. Nun haben Aktive aus dem Widerstand gegen die geplanten Stromtrassen einen Energieverein gegründet, energy-platform e.V. Der Verein will mit neuen Visionen und Konzepten die Energiewende bewegen und fordert gemeinsam mit dem BUND Naturschutz in Bayern e.V. den zügigen Ausbau von Erneuerbaren Energien und Speichern in Bayern – v.a. müssen in Bayern mehr Fotovoltaikanlagen und Windenergieanlagen neu geplant und gebaut werden. Eine Aufgabe für die neue Staatsregierung.

Die Kritik an Stromautobahnen führt zur Forderung an die neue Bayerische Staatsregierung: deutlich mehr Erneuerbaren Energien und Speicher müssen in Bayern gebaut werden! Warum sich Bürgerinitiativen für Wind- und Sonnenenergie in Bayern einsetzen!

Wir laden Sie herzlich ein zu einer Pressekonferenz

am Dienstag, den 10.4.2018, um 10.00 Uhr,
Literaturhauscafé Nürnberg
Luitpoldstraße 6, 90402 Nürnberg,
Tel: 0911 2342658

Ihre Gesprächspartner sind Hubert Weiger, Erster Vorsitzender des BUND Naturschutz in Bayern e. V., Matthias Grobleben, Gründungsmitglied energy-platform e.V. und ehemaliger Sprecher des Aktionsbündnisses gegen die Süd-Ost-Trasse, die Vorstände Jörg Diettrich und Gerhard Spiegel, Gründungsmitglied Thomas Blechschmidt sowie der Unterzeichner.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Herbert Barthel, Referent für Energie und Klimaschutz
Tel. 09 11-81878-17 oder 0151-5048-9963

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.