Energielandschaft

https://platform-energy.de/wp-content/uploads/2020/02/Energielandschaft_Transp.png

Erneuerbares Methan, Wärme aus erneuerbarem Strom

Die elektrische Energien aus Wind, Photovoltaik etc. werden durch Eigen-verbrauch unmittelbar vor Ort zum Zeitpunkt der Bereitstellung genutzt, als Strom gespeichert (blaugrüne Tonne), in P2G = Power To Gas Anlagen in „Erneuerbaren Gase“ (gelb) oder in WP = Wärmepumpen in Wärme (rot) gewandelt oder auf der Niederspannungsebene an andere Verbraucher weitergeben. Blockheizkraftwerke erzeugen aus „Erneuerbaren Gasen“ lokal nutzbare Wärme und Strom.
Stromüberschüsse landen in der Verteilnetzebene. Auf dieser Ebene findet das gleiche statt wie eine Ebene tiefer. Überschüsse von hier landen in der Übertragungsnetzebene. Dort gleichen Regionen Überschüsse und Mangel aus. Parallel zu dem Stromnetz nimmt das Gasnetz mit Speichern Energie auf und gibt sie ab. Wärme wird nur lokal genutzt.
Die Koordination der Bereitsteller, Nutzer, Speicher und der Netze untereinander übernehmen vernetzte Energiemanagementsysteme.